Bauteileentwicklung

 

Virtuelle Produktentwicklung

 

Einzelne Finite-Elemente-Berechnungen als Insellösungen, die unabhängig voneinander die Prozessschritte einer Bauteilentwicklung begleiten – die Zeiten sind vorbei! Festigkeitsberechnungen, die von konstanten Materialeigenschaften und einer spannungsfreien Ausgangssituation ausgehen genügen heute nicht mehr den Anforderungen an eine exakte bedarfsgerechte Auslegung.

 

Die Gießprozesssimulation in Verbindung mit einer thermo-chemischen Berechnung der während der Abkühlung durchlaufenen Phasen ist heute Ausgangspunkt einer Kette von weiteren Berechnungen. Es können Aussagen gemacht werden zu den lokalen mechanischen Eigenschaften wie Fließgrenze, Zugfestigkeit und Dehnung sowie zu den vorhandenen Eigenspannungen. Das Simulationspaket WinCast® expert ist hier insofern Vorreiter, als dass es mit WinCast® expert möglich ist, mit einem Programmpaket die gesamte Palette der notwendigen Berechnungen durchzuführen.

 

Es ist darüber hinaus möglich über neutrale, also programmunabhängige Datenformate die Ergebnisse aus der Gießprozesssimulation auf andere FEM Netze zu übertragen. Damit kann jeder Konstrukteur mit seinem hauseigenen FEM System eine deutlich genauere Analyse der Lebensdauer eines Bauteils vornehmen.